Abnehmen mit „Wundermitteln“? – Kalorienreduktion und Bewegung sind am Besten

In den Medien finden sich seit einiger Zeit "Wundermittel" aus der Diabetes-Behandlung (sog. GLP-1-Rezeptoragonisten), die auch beim Abnehmen helfen sollen. Ozempic und Wegovy (beide Wirkstoff Semaglutid) werden unter anderem genannt. Seit je- doch Prominente wie Elon Musk in den sozialen Netzwerken stolz ihre Abnehmerfolge mit sog. "Abnehmspritzen" mitteilen, gibt es um Semaglutid und Co. einen regelrechten Hype. Dadurch verstärkten sich die Lieferengpässe. Auch Rezeptfälschungen von Ozempic wurden bekannt.

Die Wirkstoffe können und sollten nur als Einstieg und begleitend in eine dauerhafte Gewichtsreduktion eingesetzt werden. Eine gesunde Ernährung und Bewegung sind das A und O für ein gesundes Körpergewicht. Erfolgt die Spritzenabnehmkur nicht mit einer konsequenten und dauerhaften Umstellung des Lebensstils, stellt sich das ursprüngliche Gewicht (oder sogar mehr) sehr schnell wieder ein.

SEMAGLUTID UND LIRAGLUTID IN DEUTSCHLAND BEI ADIPOSITAS ZUGELASSEN

Seit 2015 haben Semaglutid (Wegovy) und Liraglutid (Saxenda) in Deutschland eine Zulassung zur Behandlung von Adipositas. Liraglutid ist bei einem Body-Mass-Index (BMI) von größer/gleich 30 oder BMI größer/gleich 27 mit Co-Erkrankung (auch für Jugendliche ab 12 Jahren) zugelassen. Bisher übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für diese Behandlung bei Adipositas in Deutschland nicht.

ADIPOSITAS BEGINNT AB BMI 30

Für die Beurteilung von Übergewicht (in mehreren Gewichtsklassen) spielt der sogenannte Body-Mass-Index eine Rolle. Der Body-Mass-Index ist der Quotient aus Körpergewicht und Körpergröße im Quadrat (kg/m2). Als adipös gelten Menschen mit einem BMI von mehr als 30. Übergewicht beginnt aber schon bei einem BMI von über 25.

NEBENWIRKUNGEN NOCH NICHT AUSREICHEND ERFORSCHT

Fakt ist, dass die Arzneistoffklasse der GLP-1-Rezeptoragonisten als begleitende Wirkung während der Anwendung auch die Reduktion des Körpergewichts mit sich bringt. Die Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen traten bei beiden in ähnlicher Weise auf – aber auch schwerwiegendere Folgen wie Darmverschluss oder Pankreatitis werden derzeit diskutiert. Langzeitdaten zu weiteren Nebenwirkungen liegen noch nicht vor. Die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft schließt für die Zukunft einen Einsatz als Mittel zum Abnehmen für adipöse Patienten nicht aus. Sie könnten aus ihrer Sicht den Einstieg in ein anderes Ess- und Bewegungsverhalten darstellen.

KALORIENREDUKTION ÜBER SECHS MONATE IST WIRKSAM

Eine natürliche, effiziente Möglichkeit der Gewichtsreduktion für übergewichtige Menschen ist die Kalorienreduktion – neben der Umstellung zu mehr Bewegung im Alltag. Das amerikanische Ärzteblatt JAMA hat das Ergebnis einer Studie veröffentlicht. Man teilte Abnehmwillige mit einem BMI von durchschnittlich 34 in drei Gruppen ein. Die eine Gruppe durfte für die Dauer von sechs Monaten wechselnd an einem Tag 2.500 kcal (125 Prozent der angemessenen Kalorienzufuhr), am nächsten Tag nur 500 kcal (25 Prozent der angemessenen Kalorienzufuhr) essen. Und die andere Gruppe durfte täglich 1.750 kcal essen (75 Prozent der üblichen Kalorienzufuhr). Die dritte Gruppe war die Kontrollgruppe. Das Ergebnis war, dass beide Gruppen beim Abnehmerfolg gleich lagen. Und auch beim Halten des Gewichts. Einfacher war es jedoch, täglich 75 Prozent der erlaubten Kalorienmenge zu essen.

Wer an Adipositas leidet und abnehmen möchte, sollte zunächst mit seinem Hausarzt oder seiner Apotheke vor Ort sprechen, um seriöse Beratung zu erhalten. In der Apotheke werden Arzneimittel ständig einer hohen Qualitätskontrolle unterzogen.

In Ihrer Apotheke erhalten Sie professionelle Beratung – auch zum Thema Abnehmen – fragen Sie uns!

EINEN BMI-RECHNER finden Sie auf:

https://adipositas-gesellschaft.de/bmi

GEWICHTSKATEGORIEN GEMÄSS BMI

UNTERGEWICHT 17 – < 18,5 = leichtes Untergewicht

NORMALGEWICHT 18 – < 25 = Normalgewicht

PRÄADIPOSITAS 25 – < 30 = Übergewicht

ADIPOSITAS GRAD I 30 – < 35 = Adipositas

ADIPOSITAS GRAD II 35 – < 40 = Adipositas

ADIPOSITAS GRAD III > 40 = Adipositas