Fieber, Hautausschlag, Sonnenbrand, Brandverletzung ...?

Viele Eltern können bei typischen Kinderkrankheiten heutzutage oft leider nicht mehr auf den reichen Erfahrungsschatz im Haus wohnender Großeltern zurückgreifen. Umso wichtiger, dass man sich bei wichtigen Fragen in der Apotheke beraten lassen kann. Wir möchten Ihnen in unserer neuen Serie die wichtigsten Gesundheitstipps für den Alltag mit Kindern mitgeben.

Basiswissen Husten:

Rhinoviren sind die häufigsten Auslöser von Husten. Husten ist meist ein Hauptsymptom einer Atemwegsinfektion (Dauer ein bis zwei Wochen). Bei Kleinkindern häufen sich diese Erkrankungen – bis zu zwölf Atemwegsinfekte pro Jahr gelten als normal. Husten ist ein Schutzreflex der Atemwege und sorgt für die Reinigung der Atemwege. Auch bakterienbedingter Keuchhusten und Pseudokrupp (entzündliche Anschwellung des Kehlkopfs) sowie asthmatischer Husten kommen bei Kindern vor. Man sollte bei plötzlichem Husten allerdings auch an versehentlich verschluckte Gegenstände denken.

Wann sollte man mit Kindern wegen Husten den Arzt aufsuchen?   

Bei Kindern bis zu zwei Jahren sollten Eltern immer den Kinderarzt aufsuchen, um die Ursache abzuklären. Ansonsten sind folgende Symptome ein Grund für einen Arztbesuch: Fieber, Husten, der trotz Behandlung mit entsprechenden Hustenlösern länger andauert, besonders starker und/oder schmerzhafter Husten, beeinträchtigte Atmung oder Atemnot, gelblich/grünlich oder rot gefärbter Auswurf sowie Hustenanfälle, die auf Krupphusten hinweisen können.

Was hilft gegen akuten Husten bei Atemwegsinfektionen?  

Sirupe, Säfte, Tropfen oder Lutschpastillen kommen bei Kindern gegen Husten zum Einsatz. Laut Leitlinie haben sich besonders einige pflanzliche Mittel und Kombinationen als gut wirksam herausgestellt. Sie helfen gegen den Hustenreiz und erleichtern das Abhusten von Schleim in den Atemwegen. Diese Pflanzenextrakte sind beispielsweise Efeu, Cineol, Myrtol, Pelargonium sidoides, Kombinationen aus Efeu und Thymian sowie Thymian und Primel. Viele der angebotenen Pflanzenzubereitungen gegen Husten wirken antiviral, bakterizid, antioxidativ und antientzündlich.


WEITERE AKTUELLE THEMEN


So trinken Sie richtig

Overdrinking im Sport vermeiden

Starten Sie lieber mit kleinen Bewegungseinheiten

Sport bei Herzerkrankungen